Previous
Next

Sanierung der Frankschen Laubenganghäuser

Aktuelle Sanierungsmaßnahmen

Die FRANK Siedlungsbaugesellschaft saniert derzeit zwei Gebäudezeilen der Frankschen Laubenganghäuser (Mülhäuser Straße 7-10). Hierzu zählen 115 Wohnungen und zwei Ladeneinheiten. Im Rahmen der energetischen Sanierungsmaßnahme gelingt es, die städtebaulichen Besonderheiten der Gebäude zu erhalten: dazu zählen die offenen Rundbalkone an den Gebäudeköpfen sowie die offen gestalteten Laubengänge entlang der Zeilenbebauung. Zusätzlich werden die Vorärten denkmalgerecht saniert. Hierzu werden RISE-Fördermittel in Anspruch genommen. 

Abgeschlossene Sanierungsmaßnahmen

Bisher wurden bereits 418 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von 18.495,98 m² modernisiert sowie 5 Gewerbeeinheiten mit 315,45 m² Gewerbefläche. Die Sanierung wurde in 5 Bauabschnitten durchgeführt.

  1. Bauabschnitt: Elsässer Straße 17+19, Oberschlesische Straße 1
  2. Bauabschnitt: Schlettstadter Straße 3+5, Oberschlesische Straße 5
  3. Bauabschnitt: Schlettstadter Straße 2+4, Oberschlesische Straße 3
  4. Bauabschnitt: Dulsberg-Süd 5+6, Schlettstadter Straße 1, Elsässer Straße 15
  5. Bauabschnitt: Mülhäuser Straße 3-6

Folgende Massnahmen wurden umgesetzt:

  • Energetische Sanierung von 5 Wohngebäuden aus den 1920er Jahren
  • Wärmedämmverbundsystem + Klinkerriemchen (1. Bauabschnitt)
  • Vollsteinklinkerfassade inkl. Kerndämmung (2.-4. Bauabschnitt)
  • Fugensanierung, erhalt der ursprünglichen Fassade (5. Bauabschnitt)
  • Verglasung der Rundbalkone (Giebel)
  • Transparte Vordächer an den Laubengängen (Wetterschutz)
  • Einbau von Holzfenstern (ursprüngliches Erscheinungsbild)
  • Einbau von Wohnungseingangstüren (ursprüngliches Erscheinungsbild)
  • Dämmung der Kellerdecke
  • Flachdachdämmung
  • Instandsetzung der Fernwärmeübergabestationen
  • Hydraulischer Abgleich
  • Installation einer Wandflächenheizung (5. Bauabschnitt)
  • Installation einer solarthermischen Anlage zur WW-Bereitung (5. Bauabschnitt)

Fördermitteleinsatz:
Die Sanierung der Wohnanlage Dulsberg wurde in den vergangenen Jahren von den folgenden Behörden und Institutionen gefördert:

  • IFBHH
  • KfW
  • Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Ansicht Originalfassade

Fassadendämmung mit Vollklinker

Ihr Ansprechpartner bei der

Herr Roland Oertzen
Fuhlsbüttler Straße 216,

22307 Hamburg
www.frank-ecozwei.de

Top