Sie sind Eigentümer:in eines Mietwohngebäudes?

Der Fördermittelkompass gibt Ihnen einen ersten Überblick über relevante Fördermöglichkeiten für z.B. Verbesserung des Wohnkomforts in Mietwohnungen, Steigerung der Energieeffizienz und Instandsetzungsmaßnahmen. Wenn Sie Eigentümer von Mietwohngebäuden sind und Fördermittel in Anspruch nehmen möchten oder sich für Förderung interessieren, stehen wir Ihnen gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.

 

 

Der Gestaltungsleitfaden Vorgärten gibt Ihnen hilfreiche Informationen, wie Vorgärten denkmalgerecht saniert werden können. Da die Wohnsiedlung Dulsberg bis Ende 2024 im Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung im Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ gefördert wird, gibt es die Möglichkeit, die Instandsetzung öffentlich zugänglicher Freiflächen und Vorgärten mit bis zu 50% Fördermitteln zu bezuschussen. Wir bieten Ihnen persönliche Beratungsgespräche an, wo Sie Fragen zur Gestaltung und Inanspruchnahme von Fördermitteln formlos klären können. Kontaktieren Sie uns gern.

Vorgartensanierung in der Mülhäuser Straße 7-10

Backsteinmausern, niedrige Hecken und Rasenflächen reihen sich parallel zu den Gebäuden entlang der Straßen aneinander – die typischen Vorgärten sind neben den Backsteinfassaden das prägende gestalterische Element und ein identitätsstiftendes Merkmal der Wohnsiedlung Dulsberg, das es zu bewahren gilt. Eigentümer:innen haben die Möglichkeit, die Instandsetzung öffentlich zugänglicher Freiflächen und Vorgärten mit bis zu 50 Prozent Fördermitteln bezuschussen zu lassen. Die FRANK hat in enger Abstimmung mit dem Gebietsmanagement ihre Vorgartenbereiche in der Mülhäuser Straße 7-10 kürzlich erfolgreich erneuert und einen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent erhalten.

Sie sind Eigentümer:in eines Mietwohngebäudes? oder Gewerbetreibende:r?

Der Gestaltungsleitfaden Werbeanlagen informiert sowohl Eigentümer:innen als auch Gewerbetreibende über die Anforderungen an Werbeanlagen im Fördergebiet Dulsberg. Hierzu erhalten sie einen praktischen Überblick von verschiedenen Gestaltungsbeispielen und Angaben zu Art, Größe, Gestaltung, Farbe und Anbringungsort der Werbeanlagen. 

Neue Werbeanlage für die HanseMerkur

Die HanseMerkur hat ihre Werbeanlage in der Straßburger Straße erneuert und hierbei von der RISE-Förderung mit einem Zuschuss von bis zu 50% profitiert. Art, Größe und Gestaltung entsprechen den Anforderungen der Werbeanlagen im Fördergebiet Dulsberg und wurden mit dem Gebietsmanagement abgestimmt. Der neue Ausleger und die Einzelbuchstabenanlage fügen sich harmonisch in die Werbeanlagengestaltung der westlichen Straßburger Straße ein – ein echter Hingucker!

Haben auch Sie Interesse an einer neuen Werbeanlage und der Instandsetzung ihrer Vorgärten? Das Gebietsmanagement steht Ihnen gern für eine Beratung hinsichtlich der Gestaltung der Werbeanlagen und Vorgärten sowie der Inanspruchnahme der Fördermittel zur Verfügung.

Historische Infostelen auf Privatgrund // Förderung

Das Projekt „Historische Infostelen auf Privatgrund“ wurde bereits in 2019 in Kooperation zwischen dem Bezirksamt Hamburg-Nord und den Gebäudeeigentümer:innen initiiert. Die Stelltafeln informieren mit anschaulichem Bildmaterial über die Historie der Gebäude und sind in den Vorgärten oder Innenhöfen der verschiedenen Bauten platziert. Einen virtuellen Einblick mit kleinem Rundgang finden Sie hier.

Haben Sie als Eigentümer:in auch Interesse an einer historischen Stelltafel? Wir informieren Sie gern über die Möglichkeiten eines Zuschusses über 50 Prozent der Gesamtkosten und unterstützen Sie gern bei der Erstellung der Texttafeln und der Suche nach passendem Bildmaterial. Das 100jährige Jubiläum der Wohnsiedlung Dulsberg 2018 hat gezeigt, dass das Interesse an der Geschichte des Dulsbergs groß ist. Tragen auch Sie mit einer Stelltafel dazu bei, die Besonderheiten des Stadtteils zu veranschaulichen.

Bereits neun historische Stelen von insgesamt sechs Eigentümer:innen sind nun in den Vorgärten der Wohnsiedlung Dulsberg zu finden und informieren über die Historie der Gebäude. Wenn Sie auch Interesse an der Aufstellung einer historischen Infostele haben, kontaktieren Sie uns gern.

Top