Hamburg Dulsberg
ein denkmalwürdiger Stadtteil

Der Stadtteil Dulsberg ist ein Wohnstadtteil, der von Fritz Schumacher in den 1920er Jahren geplant wurde. Die Bewohnerstruktur ist vielfältig, der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund und geringem Einkommen bzw. Transfereinkommen ist vergleichsweise hoch. Das Fördergebiet ist deckungsgleich mit dem Erhaltungsgebiet Dulsberg und hat mit 22% aller Flurstücke einen hohen Denkmalanteil.

Es handelt sich dabei um städtebauliche Gesamtanlagen und Gebäudeensembles. Die meisten Fassaden sind mit stadtbild-prägendem rotem Klinker verkleidet. Die Denkmäler ermöglichen nicht nur, die besondere Architektur der 1920er Jahre und die mannigfaltigen Möglichkeiten der Fassadengestaltung mit rotem Klinker zu erleben, sondern auch die vielfältigen Qualitäten des von Fritz Schumacher geschaffenen Städtebaus im Stil des Neuen Bauens räumlich zu erfahren.