Ersatzneubau Eupener Stieg

Im Stadtteil Hamburg-Dulsberg wurde ein Bestandsgebäude durch einen Neubau ersetzt.

Das Wohngebäude Eupener Stieg 1-11 in dreigeschossiger Bauweise mit durchgehendem Kellergeschoss und Teilausbau des Dachgeschosses wurde in den dreißiger Jahren errichtet. Nach Kriegsende wurden die zerstörten Gebäudeteile in den 50-ziger Jahren wieder aufgebaut. 39 der 41 Wohnungen hatten eine maximale Wohnfläche von bis zu 47 m². Die Gebäudesubstanz war inzwischen so mangelhaft, dass eine umfängliche Instandsetzung und Modernisierung wirtschaftlich nicht vertretbar war.

Das vorhandene Gebäude wurde durch einen Neubau mit 47 Wohnungen, einem Gemeinschaftsraum und einer Tiefgarage ersetzt. Die Gesamtwohnfläche konnte von bisher rd. 1.900 m² auf rd. 3.000 m² erhöht werden. Es entstand ein sehr interessanter Wohnungsmix:

41 geförderte Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 45 und 90 m², davon sind 15 Seniorenwohnungen mit Service. Weiterhin entstanden 6 freifinanzierte Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 52 und 114 m², teilweise im Dachgeschoss mit Galerieflächen.

 

Baugenossenschaft FLUWOG-NORDMARK eG
Wiesendamm 9
22305 Hamburg
Ansprechpartner: Jörg-M. Meß

Ansicht neue Fassade

2_eupener-stieg-1-5-we-106_0007

Bauherr: Baugenossenschaft FLUWOG-NORDMARK eG, Hamburg

Architektur: Huke-Schubert Berge Architekten, Hamburg

Wohnfläche: 2.940 m²

Baukosten: 9 Mio. Euro (ohne Grundstückskosten)

Bauausführung: KfW-Effizienzhaus 70

Fertigstellung: Frühjahr 2016